Wohnungslüftung

Moderne Wohnhäuser, besonders Niedrigenergiehäuser, sind meist gut isoliert und abgedichtet. In der kalten Jahreszeit bleiben Türen und Fenster geschlossen, um Energie zu sparen. Der früher in vielen Häusern übliche natürliche Luftwechsel durch mehr oder weniger undichte Fenster und Türen oder Ritzen entfällt fast völlig. Die Luft im Haus wird stickig. Die Feuchtigkeit steigt. Das beeinträchtigt das Wohlbefinden und ist unhygienisch. Aus diesem Grund gibt es heute verschiedene Wohnungslüftungs-Systeme. Sie ergänzen die Heizung und sorgen für einen kontrollierten Luftwechsel im Haus und schaffen ein gesundes Klima, in dem man sich wohlfühlt.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar